Willkommen auf der Website der Schule Herisau



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Druck Version
  • PDF

Ab welchem Alter wird ein Kind in den Kindergarten aufgenommen?Nach oben

Kinder, welche bis 30. April das 4. Altersjahr zurückgelegt haben, werden nach den Sommerferien in den Kindergarten aufgenommen. Ein Jahr Kindergarten ist obligatorisch.

Kontakt: Adriana Beck

EinschulungNach oben

Seit dem Schuljahr 2010/11 treten die Kindergärtler nach dem Kindergarten in eine Doppelklasse ein, in der Erst- und Zweitklässler gemeinsam unterrichtet werden.

Die Hinführung zur Schulfähigkeit ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Grundlegend für eine erfolgreiche Schullaufbahn ist das Erlernen der Grundtechniken. Viele Kinder lernen sehr schnell, andere brauchen neben zusätzlicher Förderung mehr Zeit.

Das Einschulungsmodell der Schule Herisau wird den individuellen Fähigkeiten und Bedürfnissen der Kinder gerecht und bietet allen Kindern gute Lernsituationen. Für Kinder mit zusätzlichem Förderbedarf stehen spezielle Ressourcen zur Verfügung. 

Um der Verschiedenheit der Kinder gerecht zu werden, braucht es neben der individuellen Förderung auch eine strukturelle Offenheit: z.B. das Überspringen eines Schuljahres, das dritte Kindergartenjahr und die Integration von Kindern, die teilweise schulfähig sind und eine besondere Förderung brauchen. Für sie besteht die Möglichkeit, die ersten beiden Primarklassen in drei Jahren zu absolvieren und dabei bei der gleichen Lehrperson zu bleiben. Dabei werden sie eng begleitet durch die Schulische Heilpädagogik.

Kontakt: Adriana Beck

Krankheit / AbsenzenNach oben

Primarstufe:
Bitte direkt die zuständige Lehrperson informieren

Oberstufe:
Kurzfristige Abmeldungen werden durch Eltern und Erziehungsberechtigte unter folgendem Link vor Schulbeginn eingetragen:
http://absenzen.schuleherisau.ch/

Planbare Absenzen werden frühzeitig dem Lerncoach gemeldet.

Können Kinder vom Kindergarten- und Schulbesuch dispensiert werden?Nach oben

Gemäss Schulgesetz haben die Eltern das Recht, ihre Kinder für maximal 4 Halbtage vom Unterricht dispensieren zu lassen. Alle Abwesenheiten sind der zuständigen Lehrperson bzw. Kindergärtnerin mitzuteilen und schriftlich zu entschuldigen.
Für zusätzliche Absenzen, welche länger als 4 Halbtage dauern, ist ein schriftliches Gesuch an die Schulleitung zu richten.

Kontakt: Adriana Beck

Dokument: Dispensationsgesuch.pdf (pdf, 41.8 kB)

Schüler-UnfallversicherungNach oben

Die Schule führt keine Unfallversicherung für die Schüler. Bei einem Unfall sind die Eltern für die entsprechende Versicherung verantwortlich.

Kontakt: Adriana Beck

Sicherheit auf dem SchulwegNach oben

Es ist wichtig, dass die Eltern mit ihrem Kind den Schulweg einüben und es auf Gefahren aufmerksam machen. Im Kindergarten findet in Zusammenarbeit mit der Polizei eine Verkehrsinstruktion statt. Der praktische Fussgängerunterricht wird in der 1. Klasse durch die Polizeiorgane weitergeführt.

Wann finden die Schulferien statt?Nach oben

....hier finden Sie den Ferienplan

Kontakt: Adriana.Beck

Wann kann mein Kind in die erste Klasse?Nach oben

Der Übertritt in die erste Klasse erfolgt in der Regel nach zwei Kindergartenjahren. Kinder, die bis 30. April das 6. Altersjahr vollendet haben, treten in die erste Primarklasse ein. Frühere Eintritte in die Schule sind möglich. Genauere Auskünfte erteilt Ihnen die Schulverwaltung.

Kontakt: Adriana Beck

Wer ist zuständig, wenn ich Fragen zum 10. Schuljahr habe?Nach oben

Fragen zum 10. Schuljahr beantwortet Ihnen Michael Häberli, Schulleiter, Tel. 071 354 55 30.

Kontakt: Michael Häberli

Wie ist die Schulzahnpflege organisiert?Nach oben

Das Departement Gesundheit des Kantons AR hat als wirksamste Präventionsmassnahme den Zahnuntersuch für den ganzen Kanton neu geregelt. Neu müssen alle Lernenden pro Schuljahr einen Zahnuntersuch machen, d.h. der zahnärztliche Untersuch ist für alle Kinder obligatorisch.

Die Eltern haben die Wahl, den Untersuch entweder beim Schulzahnarzt oder bei ihrem privaten Zahnarzt machen zu lassen.

Die Untersuche beim Schulzahnarzt finden Anfang Jahr bei den folgenden Zahnärzten statt:

Dr. Cornel Buschor, Herisau
Dr. Armin B. Fürer, Herisau
Dr. Raphael E. Egli, Herisau
Dr. Claudio Rostetter, Herisau
Dr. Bernhard Schenk, Herisau

Diese Untersuche werden durch das Schulsekretariat organisiert.

Kontakt: Adriana Beck

zum Seitenanfang